Juni - Juli 2016 Fotoausstellung: Leben in Gladbeck und Wodzislaw

Richeza-Preis 2016
LEBEN in GLADBECK & WODZISLAW   

Eine Gemeinschaftsausstellung der foto ag gladbeck und der Fotogruppe Wodzislaw

Im Mittelalter waren länderübergreifende Beziehungen Sache der herrschenden Adelsklasse. Die Bürger wurden praktisch nicht beteiligt, im Gegensatz zu heutigen Gepflogenheiten. Völkerverständigung heute basiert auf den Kontakten zwischen den Bürgern beider Länder, gerade auch unter Einbeziehung kultureller Austausche.
Und doch erinnert der von der NRW-Landesregierung unter Federführung des Ministers für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei, Herr Franz-Josef Lersch-Mense ausgelobte Richeza-Preis 2016 namentlich an die seinerzeitige deutsch-polnische Königin. Richeza war trotz ihrer adligen Abstammung immer auch dem Volk verbunden.

Gemeinsam mit der Stadt Gladbeck hatte sich die foto ag gladbeck um eine Prämierung im Rahmen des Richeza-Preises 2016 beworben - und hatte damit Erfolg. Die Stadt Gladbeck und die foto ag gladbeck freuen sich gemeinsam mit der Fotogruppe aus dem polnischen Wodzislaw auf eine gemeinsame Fotoausstellung, bei der in 30 Fotoarbeiten (15 Bilder je Fotogruppe) das Leben sowohl in Gladbeck als auch das in Wodzislaw eingefangen werden soll.

Die Ausstellung wird sowohl in Wodzislaw (ab dem 18.6.2016), als auch in Gladbeck (ab dem 4.7.2016) zu sehen sein.
Einerseits sind es die Fotos bzw. deren Inhalte, mit denen bürgernah typische Situationen des Alltags einander nähergebracht werden sollen; andererseits sind es darüberhinaus auch die direkten persönlichen Kontakte bzw. Begegnungen zwischen den Gladbecker und Wodzislawer Fotobegeisterten, welche der deutsch-polnischen Verständigung Vorschub leisten mögen.

Abschließend möchten wir nicht versäumen, an dieser Stelle der nordrhein-westfälischen Landesregierung, auch im Namen der polnischen Freunde, unseren herzlichen Dank für die Prämierung für "herausragende Verdienste um die deutsch-polnische Verständigung" zum Ausdruck zu bringen.

An der Ausstellung sind folgende Fotografen beteiligt

aus Gladbeck:
Guido Albers, Klaus Braun, Friedel Grosser, Helmut Grosser, Udo Heinrich, Werner Kesting, Frank Konopka, Michael Linke, Ulrike Pollmann, Adriane Rymkuß, Trudel Schroda, Kerstin Töpfer, Robert Waleczek, Heinz Wilms und Udo Witteck.

aus Wodzislaw:
Rafał Auguścik, Radosław Czeczot, Dawid Lach, Dariusz Langrzyk, Grzegorz Meisel und Maciej Smusz.

Zu den Presseberichten

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

 

QR-Code Webseite foto ag gladbeck

www.foto-ag-gladbeck.de

55285 Besucher seit 1.9.2012